Die Materialprüflabore von Applus+ in Bremen (Applus+ BKW) und Illescas (Spanien) unterstützen Teijin seit 2018 bei der Qualifizierung

Applus+ lieferte ein umfassendes Paket an Tests, darunter unter anderem Zugversuche, Open- und Filled-Hole-Druckversuche, Druckversuche nach Stoßbelastung (CAI), Lochleibungsversuche (Bearing), In-Plane-Shear-Versuche, Ermittlung der interlaminaren Scherfestigkeit, sowie dynamisch-mechanische Analysen.

„Wir sind sehr stolz auf unseren Beitrag zu diesem wichtigen Meilenstein für Teijin“, berichtet Michele Collevecchio, Test-Manager für Faserverbundwerkstoffe bei Applus+ BKW in Deutschland. „Unser umfassendes Wissen über die Materialqualifizierungsprozesse von Airbus hat es uns ermöglicht, dieses Programm für unseren Kunden Teijin sehr effizient durchzuführen.“

Neben der Durchführung von Testaktivitäten, erfolgte auch die Herstellung der Faserverbundlaminate für Teijin in verschiedenen Konfigurationen durch Applus+. Frau Elena O’Mullony, Leiterin des Testlabors für Faserverbundwerkstoffe in Spanien, betont: „Die Herstellung der Laminate gemäß der Spezifikationen von Teijin war eine spannende Herausforderung. Es waren verschiedene Lay-up-Konfigurationen erforderlich, bestehend aus verschiedenen Tenax®-Dry Reinforcements“.

Auch in Zukunft werden Teijin und Applus+ die Freigabeprüfungen unter dem bestehenden Rahmenvertrag als Partner fortsetzen.

© 2020 Applus+

Applus+ BKW