Auf der diesjährigen JEC World werden wir präsentieren:
Die A+ Glide Forming Technologie, die als Finalist für den JEC Innovation Award ausgewählt wurde.

Unser breites Portfolio an Prüfung, Herstellungsverfahren, ingenieurtechnischen und Software-Lösungen für die Verbundwerkstoff-Industrie.

Zwei Konferenzveranstaltungen im Rahmen von ‘Composites Exchange’: eine über eine innovative Lösung für CAE-Simulationen, die andere über eine neue Technologie zur Umformung von Verbundbauteilen.

Unsere Experten werden Ihnen zur Verfügung stehen, um Ihre Projekte und  Anforderungen sowohl an unserem Stand (in Halle 6 P85) als auch im Aeroplanet zu besprechen.

Bitte kontaktieren Sie uns, um ein gemeinsames Treffen auf der JEC zu vereinbaren: info@appluslaboratories.com.

A+ GLIDE FORMING-TECHNOLOGIE,  JEC INNOVATION AWARDS FINALIST

A+ Glide Forming ist eine von Applus+ entwickelte und patentierte innovative Umformtechnologie für die Stringerherstellung mit komplexen Konturen. Dieses neue Herstellungsverfahren wurde als Finalist für den JEC Innovation Award nominiert.

Wenn Sie gerne mehr über diese Technologie wissen möchten, laden wir Sie ein, am Donnerstag den 14. März um 11 Uhr an der Konferenz teilzunehmen, die von Jordi Brufau, dem Geschäftsführer von Applus+ Laboratories, geleitet wird. Sie können uns auch im Aeroplanet besuchen kommen, wo unser Expertenteam einen  Demonstrator der A+ Glide Forming Technologie präsentieren wird und Ihnen weitere Informationen zu diesem neuen Umformverfahren zur Verfügung stellen können.

Für weitere Einzelheiten zur A+ Glide Forming Konferenz klicken Sie bitte hier.

KONFERENZ: SIMULATION DES WERKSTOFFDATEN-WORKFLOWS FÜR VERBUNDWERKSTOFFE IN DER FAHRZEUGENTWICKLUNG

Am Mittwoch den 13. März um 12:00 Uhr wird auch Hubert Lobo (Gründer von DatapointLabs, einem Unternehmen, das der Applus+ Gruppe jüngst beigetreten ist) am Konferenz-Programm der Fachmesse teilnehmen. Dabei werden die technischen Herausforderungen im Mittelpunkt stehen, um verlässliche und präzise CAE-Simulationen von Mehrschichten-Verbundwerkstoffen zu erhalten. Die Veranstaltung vermittelt einen Überblick über die verfügbaren Applus+ Lösungen für die Digitalisierung dieses Verfahrens und die Validierung solcher Simulationen.

Für weitere Details klicken Sie hier.

UNSERE PRÜFVERFAHREN SOWIE INGENIEURTECHNISCHEN UND SOFTWARE-LÖSUNGEN FÜR VERBUNDWERKSTOFFE:

Applus+ bietet ingenieurtechnische sowie Prüf- und Software-Lösungen für Verbundwerkstoffe und deren breites Anwendungsspektrum in der Luftfahrt-, Automobil-, Windenergie-, Chemie- und der 3D-Printing-Industrie, unter anderem.

STRUKTURTESTS

Applus+ verfügt über ein führendes Labor für Strukturprüfungen an CFK-Großbauteilen und Teilkomponenten. Dieses Labor ist auf ein- und mehrachsige Belastungsprüfungen mit hohen Maximalkräften (bis zu 15 MN) sowohl unter statischen als auch unter dynamischen Bedingungen spezialisiert.

WERKSTOFF- UND QUALITÄTSICHERUNGSPRÜFUNGEN

Applus+ Laboratories bietet ein breites Dienstleistungsspektrum an Werkstoffprüfungen an, von Forschungs- und Entwicklungsprojekten bis hin zu Qualitätskontrolle von Werkstoffen. Wir sind der Spezialist für hochkomplexe Prüfungen von modernen Verbundwerkstoffen.

WERKSTOFFCHARAKTERISIERUNG FÜR CAE-SIMULATIONEN

Applus+ hilft CAE-Ingenieuren, die notwendigen Prüfdaten für ihre Simulationen zu sammeln. Unsere Lösungen unterstützen die Erzeugung von Werkstoffkarten für alle wichtigen CAE-Softwareanbieter, mit denen wir Partnerschaftsverträge abgeschlossen haben.

WERKSTOFFDATEN-MANAGEMENT: MATEREALITY

Matereality ist eine Software-Lösung die es Unternehmen ermöglicht, eine Werkstoff-Datenbank aufzubauen, in der die Prüfdaten (Eigenschaften, statistische Daten) und andere werkstoffrelevante Informationen (Anbieter, Urheberschaft) gespeichert und verwaltet werden können. Matereality hilft Engineering-Teams, alle verfügbaren (sowohl internen als auch externen) Daten zu benutzen sowie Verantwortlichkeiten zuzuweisen und den Datenzugriff zu organisieren.

AUTOMATISIERTE ZERSTÖRUNGSFREIE PRÜFGERÄTE

Applus+ entwickelt kundenspezifische zerstörungsfreie Prüfsysteme zum Einbau in die Produktionsanlagen der Kunden. Unsere Hochpräzisionsmaschinen können große und hochkomplexe Bauteile prüfen (mit bis zu 32 Bewegungsachsen). Wir bieten auch ein Co-Location-Service an, bei dem Ausstattung und Prüfer von Applus+ beim Kunden vor Ort bereitgestellt werden.

ANERKENNUNGEN UND AKKREDITIERUNGEN

Unsere Werkstofflabore in Europa, den USA und China sind nach ISO/IEC 17025 und Nadcap akkreditiert. Ebenso sind sie von den größten Luftfahrtkonzernen (Airbus Group, Safran, Honeywell, Comac, Embraer usw.) anerkannt.

© 2019 Applus+

Applus+ BKW, Werkstoffprüfung auf hohem Niveau